Universität Passau
48723 Wissenschaftl. Übung: WÜ Methoden der empirischen Kommunikationsforschung: Befragung - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle
Course number 48723
Semester WiSe 17/18
Current number of participants 23
maximum number of participants 25
Home institute Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation
participating institutes Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft, Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation, Professur für Journalistik
Courses type Wissenschaftl. Übung in category Teaching
First date Wed , 18.10.2017 16:00 - 18:00, Room: (IM) SR 010
Type/Form
Pre-requisites
Die Teilnahme an dieser Veranstaltung setzt die vorherige, erfolgreiche Absolvierung folgender Veranstaltungen voraus:
  • Basismodule "Kommunikationswissenschaft" und "Medienpraxis"
  • Vorlesung „Einführung in die Methoden der empirischen Sozialforschung“ des Basismoduls „Theorien und Methoden“
Eine gleichzeitige Belegung vorausgesetzter Veranstaltungen ist nicht möglich.
Performance record
Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit am Forschungsprojekt (Referat, Hausaufgaben zur Vorbereitung, Durchführung und Auswertung der Befragung), Forschungsbericht
SWS
2
ECTS points
5

Fields of study

Comment/Description

Im Sommer 2014 nahmen sich Scott Farrand und Van Kornegay, beide Professoren für Journalismus an der University of South Carolina, vor, in der Welt da draußen wenigstens einen kleinen Unterschied zu machen. Sie schnappten sich also 15 freiwillige Studierende, flogen nach Malawi in Afrika, und überlegten, wie ihr Journalismus dazu beitragen könnte, dort Probleme zu lösen. Nach einigen Tagen aktiver Hilfsarbeit in Projekten für Unterernährung und medizinische Grundversorgung produzierten die Exkursionsteilnehmer in Zweierteams multimediale Reportagen, um auf Probleme hinzuweisen und Lösungen aufzuzeigen. Umgesetzt wurden die Portraits und Geschichten in Text und Video sowie für verschiedene Kanäle. Nach ihrer Rückkehr war es Aufgabe des Kurses, die fertigen Stücke zu verbreiten, um Spenden und anderweitige Unterstützung für die Hilfsarbeit vor Ort zu generieren. Ein Video, das auf die schlimmen Folgen eines kaputten Brunnens hinwies (https://www.youtube.com/watch?v=g4zZvcvyJHw), sorgte zum Beispiel dafür, dass genügend Spendengelder eingingen, um nicht nur diesen einen, sondern sogar einen zweiten Brunnen zu reparieren.

Die wissenschaftliche Übung beschäftigt sich inhaltlich mit Lehrprojekten wie dem von Scott Farrand und Van Kornegay, die wir unter dem Begriff "Service Learning" zusammenfassen. Kurz gesagt geht es dabei darum, die universitäre Lehre so anzulegen, dass Studierende bereits während des Studiums gemeinnützige Projekte durchführen, die in der Gesellschaft etwas bewegen. Hintergrund ist die fortwährende Diskussion darüber, inwiefern die (Kommunikations)Wissenschaft der Gesellschaft helfen kann bzw. muss.

Ziel des Kurses ist, mit Hilfe der sozialwissenschaftlich-empirischen Methode der Befragung herauszufinden, ob und auf welche Weise(n) es in Deutschland nötig und möglich ist, Lehre und gemeinnütziges Engagement gewinnbringend miteinander zu verzahnen. Durchgeführt wird deshalb eine quantitative Befragung unter Bürgern, die klären soll, welche konkreten Leistungen und Beiträge die Öffentlichkeit von der Kommunikationswissenschaft erwartet.

Admission settings

The course is part of admission "WÜ Methoden der empirischen Kommunikationsforschung - Befragung 1718".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 11.09.2017, 08:00 to 17.09.2017, 23:59.
  • The following categories of persons are preferred during seat allocation:

    Higher semesters will be preferred.
  • This setting is active from 11.09.2017 08:00 to 30.09.2017 23:59
    The following conditions must be met for enrolment:
    Subject is Medien und Kommunikation and Degree is Bachelor
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 18.09.2017, 08:00. Additional seats may be added to a wait list.
  • This setting is active from 11.09.2017 08:00 to 30.09.2017 23:59
    It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
Assignment of courses:

Registration mode

The enrolment is binding, participants cannot unsubscribe themselves.