Universität Passau
48700 Wissenschaftl. Übung: Multichannel-Kampagne - Details
You are not logged into Stud.IP.

General information

Subtitle PR Clinic
Course number 48700
Semester SoSe 20
Current number of participants 12
maximum number of participants 15
Home institute Lehrstuhl für Digitale und Strategische Kommunikation
participating institutes Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft, Lehrstuhl für Wissenschaftskommunikation, Professur für Journalistik
Courses type Wissenschaftl. Übung in category Teaching
Preliminary discussion Wed., 22.04.2020 14:00 - 16:00 Uhr
First date Wed., 22.04.2020 14:00 - 16:00 Uhr, Room: ((AM) HS 9 (mit 48600))
Type/Form
Pre-requisites
Erfolgreiche Absolvierung folgender Veranstaltungen:
WÜ Crossmediale Darstellungsformen
WÜ Crossmediale Recherche
WÜ Lehrredaktion Print/Online/Bild
WÜ Lehrredaktion Audio/Video
HS Crossmedialität
Learning organization
Aufgrund der aktuellen Lage in Sachen Corona-Virus sind alle angegebenen Termine und Räume dieser Lehrveranstaltung vorläufig. Der Lehrbereich Kommunikationswissenschaft ist darum bemüht alle Kurse im Sommersemester stattfinden zu lassen. Im Sinne der (jetzt und künftig) bundesweit und universitätsintern beschlossenen Vorsichtsmaßnahmen können sich allerdings Präsenztermine dynamisch verändern oder durch virtuelle E-Learning-Sitzungen ersetzt werden. Wir halten Sie diesbezüglich selbstverständlich auf dem Laufenden. Die Kursanmeldung für das Sommersemester 2020 findet dennoch planmäßig statt.
Performance record
• Abschlusspräsentation (Pitch) der gesamten Kampagne vor den Projektpartnern/Auftraggebern
• Ausformuliertes PR-Konzept mit 1) Ist-Analyse, 2) Kampagnen-Strategie, Maßnahmenkatalog
und Zeit-/Kostenplan sowie 3) Reflexion/Evaluation zu Wirkung und Erfolg der Kampagne
• Praxisprojekt-Paket mit allen medienpraktischen Inhalten, die Sie im Laufe der Kampagne
produziert haben
• Projekttagebuch zur Dokumentation des individuellen Projektbeitrags
Literatur
• Jakubetz, C. (2011). Crossmedia (Praktischer Journalismus). Konstanz: UVK.
• Lampert, M. (2013). Storytelling für Journalisten (Praktischer Journalismus). Konstanz: UVK.
• Phillips, A. (2012). A Creator’s Guide to Transmedia Storytelling. New York: McGraw-Hill.
• Phillips, A. (2012). The Four Creative Purposes for Transmedia Storytelling. Interactivity Creates Deeper Engagement/Uses and Misuses for User-Generated Content/Challenging the Audience to Act/Make Your Audience a Character. New York: McGraw-Hill.
• Plank, C. (2011). Public Relations – crossmedial: Potentiale nutzen – Ein Praxisratgeber. Bremen: Falkenberg.
• Pratten, R. (2015). Getting Started in Transmedia Storytelling: A Practical Guide for Beginners. North Charleston: CreateSpace Independent Publishing Platform.
• Sammer, P. (2014). Storytelling. Die Zukunft von PR und Marketing. Heidelberg: O’Reilly.
• Simons, A. (2011). Journalismus 2.0. Konstanz: UVK.
• Sturm, S. (2013). Digitales Storytelling: Eine Einführung in neue Formen des Qualitätsjournalismus. Wiesbaden: Springer VS.

Course location / Course dates

((AM) HS 9 (mit 48600)) Wednesday. 22.04.20 14:00 - 16:00

Fields of study

Comment/Description

Ziel der Veranstaltung ist es, die Funktionslogik und Werkzeuge der PR-Dienstleistungsbranche im digitalen Zeitalter anwendungsbezogen in realen Projektszenarien zu vermitteln. Die KursteilnehmerInnen werden in Kleingruppen (sozusagen als eigenständige PR-Agenturen) Kommunikationsarbeit für ausgewählte Projektpartner aus der Region Passau verrichten. Wir kooperieren dafür mit dem Gründerzentrum INN.KUBATOR Passau, die (ca. 5-7) PraxispartnerInnen kommen voraussichtlich vorwiegend aus dem Digital- und Non-Profit-Bereich.

Je nach konkretem Leistungsbedarf (wird individuell für jedes Projekt in Briefings definiert) kann das komplette Instrumentarium der Offline- und Online-PR ausgeschöpft werden, zudem über alle medialen Ausspielkanäle hinweg. Von klassischer, textbasierter Pressearbeit über die Produktion von Imagefilmen, die grundlegende Ausarbeitung eines Corporate Designs, bis hin zur Durchführung von Events oder der Erstellung und Pflege von Social-Media-Kanälen kann im Prinzip alles passieren.


Unter Berücksichtigung der dynamischen Planungslage für das Sommersemester 2020 folgende Hinweise zum organisatorischen Ablauf des Projektes:


// INHALTE

Geplant ist, im Vorfeld der eigentlichen drei Projektwochen (3.-24. Juli 2020) mit den AuftraggeberInnen jeweils ein konkretes PR-Kampagnenszenario zu erarbeiten. Diese Kampagnenwünsche werden Ihre Ausgangssituation. Ihr Ziel ist es dann, in drei Wochen eine maßgeschneiderte PR-Kampagne, die sich verschiedener (klassischer und digitaler) Ausspielkanäle bedient, a) zu konzipieren, b) umzusetzen und c) zu reflektieren/evaluieren/für die Zukunft daraus zu lernen. Sie arbeiten dabei Vollzeit für und mit Ihren AuftraggeberInnen, während das Lehrstuhlteam Sie durchgehend begleitet, Impulse und Hilfestellungen leistet sowie Rückmeldungen zu Arbeits(zwischen)ergebnissen gibt. Zentraler Gradmesser für den Erfolg Ihrer Arbeit ist eine wirkungsvolle Kampagne, die im optimalen Fall sowohl Ihre AuftraggeberInnen, Ihre Dozenten als auch Sie selbst zufriedenstellt.


// ABLAUFPLAN

Infoveranstaltung zum Kurskonzept (gemeinsam mit Journalismus Masterclass):
22. April 2020

Anmeldung und Zuteilung der Kursplätze:
Ende April 2020

Vorstellungsveranstaltung der AuftraggeberInnen (Videoaufzeichnung für Abwesende):
Ende Mai 2020

Abgabe Selbsteinschätzung und Wunschprojekte der Studierenden:
Mitte Juni 2020

Zuteilung der Projekte / Bilden der Arbeitsgruppen durch den Lehrstuhl:
Mitte/Ende Juni 2020

Arbeit an den Projekten/mit den AuftraggeberInnen:
3.-24. Juli 2020 (individueller Zeitplan je nach Projekt, grob: Briefing/Konzeption/Re-Briefing/Produktion+Umsetzung/Evaluation+Reflexion/Ergebnis-Pitch)

Verfassen des schriftlichen Kommunikationskonzeptes:
Deadline tbd (to be determined)


// PRÜFUNGSLEISTUNG

Wir werden bei der Bildung von Agentur-Teams sowie bei der Zuteilung von Partnerprojekten zunächst darauf achten, dass die fachlichen Kompetenzen im Sinne der AuftraggeberInnen zielführend verteilt werden und gleichzeitig möglichst jede/r Kursteilnehmer/in inhaltlich planen, ausarbeiten und umsetzen kann, was ihr/ihm Spaß bereitet sowie optimalen Lernzuwachs gewährleistet.

Im Sinne der Prüfungsordnung vergeben wir in diesem Kurs Einzelnoten für jede/n Studierende/n. Innerhalb der Agenturgruppe und Kampagne sorgen wir deshalb dafür, dass jede/r Seminarteilnehmer/in neben dem gemeinsamen großen Ganzen (die Auftraggeber interessiert ausschließlich das große Ganze!) auch eigene Kompetenzbereiche und Aufgabenfelder bearbeitet, um zu gewährleisten, dass faire Chancen bestehen, sich zu beweisen und dazuzulernen. Von den TeilnehmerInnen ist ein Projekttagebuch zu führen. Aus nahe liegenden Gründen beziehen wir auch die Gruppendynamik/-leistung und das vollständige Produkt Ihrer Arbeit in die individuellen Bewertungen mit ein.

Zur Prüfungsleistung des Portfolios zählen insbesondere:

- Engagierte und konstruktive Erarbeitung und Durchführung des persönlichen Aufgabenbereichs als Teil eines Agentur-Teams in einer Multi-Channel-Kommunikationskampagne (Einzel-/Gruppenleistung)
- Präsentation der Projektergebnisse (Pitch-Format) vor den AuftraggeberInnen (Gruppenleistung)
- Abgabe eines schriftlichen Kommunikationskonzeptes (genaue Seitenzahl tbd) zu den Zielsetzungen, den Maßnahmen und Ergebnissen der Kampagne (Einzelleistung)
- Dokumentation der Konzeptentwicklung und -umsetzung in einem Projekttagebuch

Admission settings

The course is part of admission "BA JoKo - Praxisabschluss Crossmediales Publizieren/Multichannel-Kampagne SS20".
Settings for unsubscribe:
  • The enrolment is possible from 23.04.2020, 08:00 to 29.04.2020, 23:59.
  • The following categories of persons are preferred during seat allocation:

    Higher semesters will be preferred.
  • This setting is active from 23.04.2020 08:00 to 30.09.2020 23:59
    The following conditions must be met for enrolment:
    Degree is Bachelor and Subject is Journalistik und strategische Kommunikation
  • This setting is active from 23.04.2020 08:00 to 30.09.2020 23:59
    It is allowed to enrol to max. 1 courses in this admission.
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats in these courses will be assigned at 30.04.2020, 12:00. Additional seats may be added to a wait list.
Assignment of courses: